Skip to content

Wetter

© wetter.net

Kreischa mit Oelsa, Possendorf, Rabenau und Seifersdorf im Ev. - Luth. Kirchspiel Kreischa - Seifersdorf

Jahreslosung 2017

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.
                            

Ez. 36, 26

 


Neujahr und Neustart


Zunächst wünsche ich Ihnen allen ein glückliches und gesegnetes Jahr 2017 und hoffe, Sie sind alle gut über den Jahreswechsel gekommen! Dem Neujahr wohnt ja dabei immer der Zauber eines Neuanfangs inne. Da liegt die Zeit noch vor einem; man fragt sich, was das neue Jahr mit sich bringen wird und schaut mit seinen Erwartungen nach vorn. Und neu wird sicher vieles mit diesem Jahr werden.

Ich als Ihr bisheriger Pfarrer werde zum Neujahr in Großenhain meine neue Stelle antreten. Vor mir liegt eine neue Gemeinde, mit neuen Herausforderungen, neuen Menschen und allem, was dazu gehört. Beim Einpacken meines Hausrates und den letzten Wochen hier in Kreischa ist mir immer wieder bewusst geworden, was für eine schöne und wertvolle Zeit ich in den zurückliegenden Jahren haben durfte. Aber auch für Sie wird es Neues geben – genauer gesagt: Einen neuen Pfarrer. Am 4. Advent hat sich Dr. Martin Beyer vorgestellt und ist im Anschluss des Gespräches mit dem Kirchspielvorstand einstimmig gewählt wurden. Ich freue mich sehr darüber. Denn eine Vakanz ist immer eine Mehrbelastung für alle, die hauptberuflich oder ehrenamtlich mitarbeiten. Sicher wird dadurch manches neu werden, denn jeder hat auch in dem Beruf eines Pfarrers seine „Steckenpferde“ und seine „Handschrift“. Aber das sehe ich grundsätzlich positiv. Denn genau darin liegt auch die Chance des Neubeginns: Das Altvertrautes neu hörbar wird, neue Zugänge erschlossen werden, Dinge neu gestaltet werden können und dadurch etwas „weiterwächst“.

Passend zu dem Neustart im Neujahr wird uns dabei mit der Jahreslosung ein ermutigendes Wort mitgegeben. Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch (Ez. 36,26). Der Prophet Ezechiel (Hesekiel) lebte natürlich unter ganz anderen Zeitumständen, grob gesagt 2500 Jahre vor uns. Und das er die Menschen und Herausforderungen seiner Zeit  vor Augen hatte, als er dieses Wort empfing, ist denke ich klar. Wenn ich dieses Wort aber für mich persönlich lese und mich frage, was es für mich das viele „neue“ der Jahreslosung nun bedeutet, dann entnehme ich vor allem die Zusage: In dem Neuen, was vor uns liegt, wird uns auch immer wieder Gott begegnen. Vielleicht nicht so, wie es ein jeder für sich erwartet. Aber vielleicht ist das dann auch nicht mehr so entscheidend. Entscheidend halte ich vielmehr die Zusage: In den Dingen, die geschehen werden ist zumindest manches (und oftmals auch erst aus dem Rückblick erkennbar) geführt und bewirkt  – ganz im Sinne des schönen Kirchenliedes: „Vertraut den neuen Wegen, auf die der Herr uns weist. Er selbst kommt uns entgegen…“ (EG 395,3). Gott wirkt und geschieht in den Dingen, in unserem Herz und in unserem Geist. Eine schöne Zusage für Neujahr und Neustart!

In diesem Sinne verbleibe ich mit besten Grüßen als Ihr „alter“ Pfarrer Konrad Adolph!

Veranstaltungen

alle Veranstaltungen

17/01/20 19:00
Jahreshauptversammlung OFW Lungkwitz

17/01/21 14:00
Skatturnier

17/01/21
Tanzball

17/01/23 19:00
Sitzung des Gemeinderates

17/01/24 19:45
Vortrag der DRK Ortsgruppe Kreischa

Kontakt

Gemeinde Kreischa
Dresdner Straße 10
01731 Kreischa
Tel. (035206) 209-0
Fax (035206) 209-28
E-Mail: post@kreischa.de