Skip to content

Wetter

© wetter.net

Termine der Müllentsorgung

Die Bereitstellung zur Abholung hat für jede Art der Tonne einschließlich der gelben Säcke bis 06:00 Uhr zu erfolgen.

Gelbe Säcke
Freitag, den 23.09., 21.10., 
Samstag, den 08.10., 05.11., 19.11.

Restabfall
Mittwoch, den 21.09., 19.10., 30.11.
Donnerstag, den 06.10., 03.11., 17.11.
 

Bioabfall 
Mittwoch, den 21.09., 28.09., 12.10., 19.10., 26.10., 09.11., 23.11.
Donnerstag, den 06.10.2016


Papiertonne 240-Liter
Mittwoch, den 21.09., 19.10., 17.11.2016

Papiertonne 1100-Liter-Rollcontainer (wöchentlich, mittwochs)
Mittwoch, den 21.09., 28.09., 12.10., 19.10., 26.10., 09.11., 23.11., 30.11.
Donnerstag, den 06.10.2016

 

Grünschnittannahme

15.10.2016        08:00 – 10:00 Uhr   OT Kleincarsdorf, Alter Anger/Spielplatz
                        08:00 – 10:00 Uhr   OT Lungkwitz, Dippoldiswalder Straße 82
                        10:30 – 12:30 Uhr   OT Gombsen, Teichweg
                        10:30 – 12:30 Uhr   OT Quohren, Talstraße/Feldweg
________________________________________________________

Ansprechpartner Gebührenveranlagung

Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal (ZAOE)
Meißner Straße 151 a
01445 Radebeul
Telefon: 0351/ 40404-328
Internet: www.zaoe.de

Das Formular zur Anmeldung der Abfallentsorgung (Neukunden) finden Sie hier.

Ansprechpartner Entsorgung sowie Sammlung und Verteilung der gelben Säcke

Kühl Entsorgung und Recycling GmbH & Co. KG 
Niederlassung Heidenau
Hauptstraße 100
01809 Heidenau
Telefon: (03529) 5040-0
Fax: (03529) 5040-30
E-Mail: kuehl.heidenau@kuehl-gruppe.de

Ansprechpartner Entsorgung

Becker Umweltdienste GmbH
Betriebsstätte Freital
Sachsenplatz 3
01705 Freital
Service-Hotline zum Ortstarif: (0800) 3304516
Telefon: (0351) 64400-0
Fax: (0351) 64400-24


Schließtage im Jahr 2016

Die Wertstoffhöfe auf den Umladestationen in Groptitz, Gröbern, Freital und Kleincotta sind betriebsbedingt an folgenden Tagen geschlossen:
26. November und 24. Dezember.
Das gilt auch für das Weißeritz Humuswerk in Freital.

Von dieser Regelung sind nicht die Wertstoffhöfe in Altenberg, Dippoldiswalde, Großenhain, Meißen, Neustadt und Weinböhla betroffen. Diese haben wie gewohnt montags, mittwochs und freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr und sonnabends von 8:00 bis 12:00 Uhr geöffnet.

Neue Öffnungszeiten ab 1. Januar 2016

Des Weiteren haben die Anlagen in Groptitz, Gröbern, Kleincotta und Saugrund vom 1. Januar 2016 an einheitliche Öffnungszeiten:

montags von 8:00 bis 18:00 Uhr,
dienstags bis freitags von 8:00 bis 16:30 Uhr,
sonnabends von 8:00 bis 12:00 Uhr.

Geschäftsstelle des ZAOE
Tel.: (0351) 4040450, presse@zaoe.de, www.zaoe.de

 ________________________________________________________________

ZAOE erinnert an zweite Abschlagszahlung bei Gebühren

Am 30. September wird die zweite Abschlagszahlung der Abfallgebühren fällig. Der Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal (ZAOE) bittet alle Gebührenzahler um pünktliche Bezahlung.

Jeweils zirka drei Wochen nach Fälligkeit wird der ZAOE die Säumigen schriftlich mahnen. Dafür gibt es eine Mahngebühr von fünf Euro. Drei Wochen nach dem Mahnschreiben müssen dann Maßnahmen zur Zwangsvollstreckung eingeleitet werden.

Betroffene, die Probleme mit der Zahlung haben, sollten rechtzeitig in der Geschäftsstelle vorsprechen, um gemeinsam mit dem ZAOE nach Lösungen zu suchen, zum Beispiel Ratenzahlung.

Ein gutes Mittel, die Zahlungen nicht zu vergessen, ist das Abbuchen der Beträge vom Konto. Ein entsprechender Vordruck ist im Internet unter www.zaoe.de unter dem Button Formulare zu finden. Es besteht jederzeit die Möglichkeit, diese zu widerrufen.

Service-Telefon: (0351) 4040450
Internet: www.zaoe.de
Email: presse@zaoe.de

________________________________________________________________

Neue Abfallgebühren ab 2017
Leerung der Biotonne bleibt gebührenfrei
Einstellung der gebührenfreien Grünschnittsammlung

Vom 1. Januar 2017 an gelten neue Gebühren für Leistungen des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Oberes Elbtal (ZAOE). „Als öffentliche Einrichtung erheben wir Gebühren, um die laufenden Kosten für die Abfallentsorgung tragen zu können. Alle fünf Jahre müssen diese neu kalkuliert werden. Dabei sind die durch den wirtschaftlichen Umgang mit den Gebühren entstandenen Überschüsse durch Senkung einer Gebühr und Verbesserung der Serviceleistungen auszugleichen.“ sagt Raimund Otteni, Geschäftsführer des ZAOE.

„Wir haben die jährliche Festgebühr für die privaten Haushalten von 16,08 Euro pro Peron auf 14,64 Euro gesenkt“, so Otteni weiter. Günstiger sind auch die Festgebühren für den gewerblichen Bereich geworden. Die Entleerungsgebühren für die Restabfallbehälter würden hingegen so beibehalten. Damit sollen die Bürger angeregt werden, Abfälle zu vermeiden und Wertstoffe richtig zu trennen.

„Um die gesetzliche Forderung einer Getrenntsammlung der Bioabfälle zu erfüllen, haben wir uns entschlossen, den erwirtschafteten Gebührenüberschuss weiterhin dafür zu verwenden, dass die Bioabfallbehälter bis Ende 2021 ohne eine Gebühr entleert werden“, führt Otteni weiter aus. „Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass immer mehr Bürger die Biotonne nutzen wollen.“ Zudem wird die wöchentliche Leerung zukünftig im ganzen Jahr angeboten, beginnend bereits ab diesem Herbst. Somit können auch saisonale Abfälle wie Laub mit entsorgt werden. Der ZAOE bietet Behälter mit 60-, 120- und 240-Liter Fassungsvermögen an.
Das Angebot der Biotonne gilt für jeden, der für sein Grundstück bereits einen Restabfallbehälter des ZAOE nutzt. Interessierte Mieter müssten sich bitte an den Eigentümer / Vermieter wenden.

Die Biotonne kann online über www.zaoe.de/Abfallberatung/Formulare oder mit dem Bestellformular aus dem Abfallkalender bestellt werden. Folgende Größen stehen zur Verfügung:


  60-Liter-Abfallbehälter - jährliche Mietgebühr  2,72 €
120-Liter-Abfallbehälter - jährliche Mietgebühr  4,20 €
240-Liter-Abfallbehälter - jährliche Mietgebühr  8,40 €.

Kontakt

Gemeinde Kreischa
Dresdner Straße 10
01731 Kreischa
Tel. (035206) 209-0
Fax (035206) 209-28
E-Mail: post@kreischa.de