Skip to content

Wetter

© wetter.net

Festsetzung der Hundesteuer 2016

Öffentliche Bekanntmachung über die Festsetzung der Hundesteuer für das Jahr 2016

Aufgrund des § 4 der Sächsischen Gemeindeordnung (SächsGemO) in der zurzeit gültigen Fassung in Verbindung mit §§ 2, 7 Absatz 2 des Sächsischen Kommunalabgabengesetzes (SächsKAG) in der zurzeit gültigen Fassung wird hiermit die Hundesteuer für den Abrechnungszeitraum (Kalenderjahr) 2016 durch öffentliche Bekanntmachung festgesetzt.

Der letzte zugegangene Bescheid gilt nach § 10 Abs. 1 Satz 2 der Hundesteuersatzung der Gemeinde Kreischa weiter. Haben sich für das Jahr 2016 Änderungen in der Hundehaltung ergeben, wird dem Steuerschuldner ein geänderter Bescheid für das Jahr 2016 zugestellt.

Steuerschuldner entrichten bitte die Hundesteuer ohne besondere Aufforderung zur Fälligkeit am 15.02.2016 den Betrag an die Gemeinde Kreischa, der sich aus dem letzten vor dieser öffentlichen Bekanntmachung erteilten Bescheid über die Hundesteuer ergibt. Die Hundesteuer wird bei den Steuerschuldnern, die der Gemeindekasse widerruflich eine SEPA-Lastschrifteneinzugsermächtigung erteilt haben, abgebucht.

Für die Abgabenschuldner treten mit dem Tag der öffentlichen Bekanntmachung die gleichen Rechtswirkungen ein, als wenn ihnen an diesem Tag ein schriftlicher Bescheid zugegangen wäre.

Rechtsbehelfsbelehrung:
Gegen die Festsetzung der Hundesteuer kann innerhalb eines Monats nach Veröffentlichung dieser Bekanntmachung schriftlich oder zur Niederschrift Widerspruch eingelegt werden. Der Widerspruch ist bei der Gemeindeverwaltung Kreischa, Dresdner Str. 10, 01731 Kreischa einzulegen. Die Frist ist auch gewahrt, wenn der Widerspruch beim Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Abteilung Kommunalaufsicht, Schloßhof 2-4, 01796 Pirna eingelegt wird.

Wenn Sie der Gemeindekasse eine Ermächtigung zum Einzug der fälligen Hundesteuern im Lastschriftverfahren erteilen, brauchen Sie sich über eine fristgerechte Zahlung keine Sorgen machen, Sie ersparen sich Stress und vermeiden zusätzliche Kosten der Mahnung. Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Gemeindekasse unter Telefon (035206) 209-32 gern zur Verfügung.

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal auf die Anzeigepflichten gemäß § 11 der Hundesteuersatzung der Gemeinde Kreischa hinweisen, nach der jeder Hundehalter verpflichtet ist, den Beginn oder das Ende der Hundehaltung innerhalb von zwei Wochen schriftlich der Gemeinde Kreischa mitzuteilen. Dafür stehen auf der Internetseite der Gemeinde Kreischa entsprechende Formulare bereit, diese sind auch im Steueramt der Gemeinde Kreischa, Zimmer 212, erhältlich. Für Rückfragen zur Steuerpflicht stehen Ihnen die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung unter Telefon (035206) 209-27 gern zur Verfügung

Kreischa, den 15.12.2015

gez. Frank Schöning
Bürgermeister

Kontakt

Gemeinde Kreischa
Dresdner Straße 10
01731 Kreischa
Tel. (035206) 209-0
Fax (035206) 209-28
E-Mail: post@kreischa.de