Skip to content

Wetter

© wetter.net

Informationen des Fundbüros

Folgende Fundsachen liegen im Fundbüro vor:

Nr. 08/17
1 schwarze Tasche mit der Aufschrift „ORIGINAL KAVATZA“
Fundort: Park Kreischa
Aufnahme: 31.03.2017

Nr. 12/17
Apple iPhone5
=> bei Nachfrage sind das Ladegerät und die PIN-Nummern mitzubringen!    Fundort: Spielplatz Kautzsch
Aufnahme: 15.05.2017

Nr. 15/17   
Fahrrad 26“, Farbe: silbergrau mit blauer Gabel vorn, 21 Gänge, Aufschrift: ALU Prince, SweeperALU   
Fundort: Lungkwitzer Straße 8   
Aufnahme: 01.06.2017

Nr. 16/17   
Schlüsselbund mit 5 Schlüsseln, 3 schwarzen Gummis, Getränkedosenmetalllaschen
Die Schlüssel haben folgende Aufschriften:
1.    Schlüssel: „BURG WÄCHTER“
2.    Schlüssel: „JMA“
3.    Schlüssel: „RN 11R“
4.    „SILCA 45250“
der 5. Schlüssel hat eine schwarze Reide
=> bei Nachfrage ist mindestens ein identischer Ersatzschlüssel mitzubringen!    Fundort: Fiebigweg 3-7   
Aufnahme: 19.06.2017

Nr. 17/17   
Schlüssel mit einer schwarzen Reite (Mopedschlüssel)
=> bei Nachfrage ist mindestens ein identischer Ersatzschlüssel mitzubringen!    Fundort: Rosenstraße   
Aufnahme: 01.08.2017

Nr. 21/17   
Schlüssel Nr. E-90 HG. 38 „KUGEL LÜBBENAU“ mit grauem Schlüsselband mit der Aufschrift „gogorek Fliesenleger“
=> bei Nachfrage ist mindestens ein identischer Ersatzschlüssel mitzubringen!    Fundort: Vereinshaus Kreischa   
Aufnahme: 23.08.2017

Nr. 22/17   
Schlüsselbund (3 Schlüsseln) mit grünem, geflochtenem Band und Perle
1. Schlüssel: „BURG WÄCHTER“
2. und 3. Schlüssel: klein und goldfarben
=> bei Nachfrage ist ein identischer Ersatzschlüssel für den 1. Schlüssel mitzubringen!   
Fundort: Haus M der Klinik Bavaria   
Aufnahme: 28.08.2017

Nr. 23/17   
Schlüssel schwarzer Reide, „TRELOCK“, orangefarbenes geflochtenes Band und Anhänger Schaf
=> bei Nachfrage ist ein identischer Ersatzschlüssel mitzubringen!   
Fundort: Apotheke   
Aufnahme: 07.09.2017


Kann die Sache innerhalb der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (6 Monate ab Anzeigedatum - § 973 BGB) dem Eigentümer nicht wieder zurückgegeben werden, kann der Finder das Eigentum an der Sache für sich beanspruchen und vom Fundbüro wieder abholen. Verzichtet der Finder entweder von vorn herein oder durch Nichtabholung auf das erworbene Eigentum, geht das Recht auf die Gemeinde Kreischa über (§ 976 BGB). Sofern die Sache noch gebrauchsfähig ist, wird sie dann gemäß § 979 BGB versteigert. Nicht gebrauchsfähige Gegenstände werden vernichtet.

Erkennen Sie einen verlorenen Gegenstand wieder, dann melden Sie sich bitte im Fundbüro der Gemeinde Kreischa (Rathaus, Dresdner Straße 10, Zimmer 214, Tel. 035206/209-32).

Kontakt

Gemeinde Kreischa
Dresdner Straße 10
01731 Kreischa
Tel. (035206) 209-0
Fax (035206) 209-28
E-Mail: post@kreischa.de